Teil 2: Was bringt Yelp und wem?

Der Nutzen einer Informationsplattform wie Yelp ist beidseitig, sprich für den Nutzer der Plattform als auch für die eingetragenen Firmen.

Für User von Yelp stehen vor allem die zur Verfügung stehenden Informationen im Vordergrund. Kommt man in eine andere Stadt, kann man sich dort über Hotels, Restaurants und Freizeitmöglichkeiten vorab schon mal informieren. Da solche Services alles andere als neu sind, hat man von Yelps Seite eine Community mit zahlreichen Features aufgebaut.

Natürlich muss man nicht registriert sein um die Bewertungen einsehen zu können und Informationen, Fotos, Wegbeschreibungen, Parkplatzzahl etc. sind frei verfügbar.

In einem Artikel im Miami Herald wird beschrieben, wie Yelp seine Lokalseite für Miami/ South Florida aufgebaut hat. Zu den normalen Inseraten und der Profilerstellung kommt ein weiterer Marketing Aspekt: Das Networking. Davon profitieren dann jedoch nur die registrierten User.

Es werden regelmäßige Offline Yelp Network Events veranstaltet, auf denen sich Nutzer treffen und austauschen können. Diese werden auch in einer auf der Plattform zu bewertenden Location durchgeführt. Und wie im Artikel beschrieben, reißen sich die Restaurants darum diese Events ausführen zu dürfen.

Die bei Yelp aufgeführten Unternehmen können, soweit die Bewertungen einigermaßen positiv ausgefallen sind, einige neue Kunden erwarten. In mehreren Fällen konnten Gewerbe durch die Plattform über 50% der neuen Kunden generieren. Doch nicht nur positive Bewertungen sind wertvoll, auch als Reaktion auf negative Kritiken kann man im Dialog entschuldigende Worte und Erklärungen abgeben. Dies kann die Grundlage für Produkt oder Service Verbesserungen bilden.

Besonders interessant finde ich eine Google Analytics ähnliche Funktion, die es den Unternehmen erlaubt zu sehen, wie viele Besucher die eigene Yelp Seite hatte. So kann im Zeitverlauf vor und nach Bewertungen gesehen erkannt werden wie geschäftsschädigend oder – fördernd diese waren.

Die Plattform bietet für kleine und mittlere Unternehmen eine hervorragende Möglichkeit, sich im Internet zu präsentieren, vor allem für Dienstleistungsunternehmen. Man kann davon ausgehen, dass wenn jemand die Seite eine Firma besucht hat, auch ein unmittelbarer Bedarf oder Interesse an deren Service besteht.

Abgesehen von der Nutzung einer kostenpflichtigen Funktion, die neben einigen extra Features auch das erscheinen in den Suchergebnissen beeinflußt, ist Yelp gratis. Werbung in der Seitenleiste bildet die zentrale Einnahmequelle der Plattform.

Zwang zur Qualität
Ich empfinde Marketing seit jeher als ein interessantes Feld, gerade weil es keine 100%igen Wahrheiten gibt und sogar die schlechteste Kampagne neue Kunden bringen kann. Das einzige wovon ich wirklich überzeugt bin: Ich werde nur Werbung für gute Produkte machen.

Jedes Produkt kann bei schlechter Qualität allenfalls kurzfristigen Erfolg bringen. Und davon werde ich als Marketing-Guy sicher nicht so viel profitieren wie der Besitzer der Firma. Hört sich vielleicht blauäugig an, aber das ist meine Ansicht, obwohl ich nur zu genau weiß, dass Leute mit schlechten Produkten oder Absichten oft trotzdem das so genannte „Schnelle Geld“ machen.

Meinen Standpunkt kann man am Beispiel Yelp hervorragend verdeutlichen. Kann ein Unternehmen hohe Qualität bieten, sei es an Essen, Service oder Unterhaltung, so kann die Plattform eine sehr wertvolle Form des Marketings darstellen. Durch positive Bewertungen entsteht ein so genanntes Word-of-Mouse, ein digitales Word-of-Mouth. Wenn meine Firma oder mein Produkt schlechte Qualität aufweist, dann wird eine schlechte Bewertung auf Dauer geschäftsschädigend sein.

Unlautere Mittel einsetzen kann man wohl leider immer und auch heute noch gibt es sicher Möglichkeiten sein Unternehmen bei Yelp, oder im Internet generell, in ein besseres Licht zu rücken. Es wäre dann aber eine recht groß angelegte Sache, das Ganze über lange Zeit hinweg aufrecht zu erhalten. Mein Chef würde jetzt sagen: „Why bother?“, warum sich die Mühe machen? Lieber Zeit und Aufwand in die Verbesserung der eigenen Dienstleistung investieren.

Vor allem die Community Funktion ist für den Erfolg der Plattform ausschlaggebend und effektiv diese Form von Betrug zu minimieren. Yelp hat dies erkannt und versteht es gut, diese Features auszubauen und zu verbessern.

In Deutschland steht Yelp wie beschrieben (noch) nicht zur Verfügung. Es gibt jedoch eine ganze Reihe von größeren und kleineren Plattformen, die sehr ähnlich aufgebaut sind. Qype ist meines Wissens die wohl wichtigste Seite im deutschsprachigen Raum. Auch hier lege ich einen Besuch ans Herz.

Fazit
Solche Art von Geschäftsverzeichnissen mit Social Network Elementen werden in Zukunft weiterhin eine Möglichkeit für KMUs bieten sich zu präsentieren und mit seinen Kunden in den Dialog zu treten. Als noch wichtiger empfinde ich jedoch die Macht der Konsumenten, die auf dieser Art Plattform sehr groß ist, und der damit verbundene Zwang für Unternehmen, ihren Kunden qualitativ hochwertige Produkte anzubieten um einen schlechten Ruf im Internet zu vermeiden.