friendster new logo2

Friendster? Friendster! Richtig, da war doch was…

Die Social Media Plattform galt bis 2004 als die mit den meisten Nutzerzahlen, wurde dann aber von MySpace und später Facebook überholt.

Ich kann mich erinnern, dass Friendster (nach der damals in Osnabrück ziemlich hippen OS-Community) das 2te Netzwerk war, in dem ich registriert war. Das kam eher durch Zufall.

Altes Friendster Logo

Zu meiner Studienzeit in Tianjin, China hatte ich einen indonesischen Mitbewohner, der gefühlte 8 Stunden am Tag bei Friendster zugebracht hat. Als Reaktion auf die immer häufigeren Fragen, wie ich denn überhaupt ohne dort angemeldet zu sein überleben könne, meldete ich mich dann auch an… Viel genutzt habe ich es nie, doch es hat für mich einen Einstieg in die Welt der Online-Communities bedeutet.

Heute, einige Jahre später, ist Friendster wieder groß in den Schlagzeilen. Die malaysische Firma MOL Global Pte. Ltd. hat das Network gekauft und wird von nun an die Strategie vorgeben.

Dazu passend habe ich vor ein paar Tagen eine Email zur Generalüberholung von Friendster bekommen. Nicht nur Logo und Corporate Identity wurden erneuert, auch neue Features und Spiele (ja, natürlich auch ein Farm-Spiel) werden in die Plattform eingebaut. Nach Aussagen der Betreiber ist das neue Logo “new energetic one, symbolizing fun, personalization and individuality among youth”.

Neues Friendster Logo

Der Friendster-Blog äußerte sich wie folgt dazu:

Like we said, this is only the beginning. Over the coming months, we’ll be launching many more new features, like even more games, music and new ways to use Friendster on your mobile.

The new site will is live today, and we’d love to hear what you think!

Ich habe, wie wahrscheinlich viele andere Internetuser in Deutschland, nicht viel von den Entwicklungen um Friendster mitbekommen, das sich im Schatten von Facebook einen schnell wachsenden und ökonomisch sehr interessanten Nischen-Markt “gesichert” hat. 75 der 110 Millionen Nutzer der Plattform kommen aus Südostasien und machen ca. 90 Prozent des täglichen Traffics der Seite aus. In Malaysia, Singapur, Indonesien und den Philippinen belegt die Seite Top 20 Positionen in den Alexa Rankings.

Bemerkenswert ist die Zahl der jungen User (16-24 Jahre), die 80% der gesamten Nutzer ausmachen. Ob MOL Global sich weiter auf diese Zielgruppe in Asien konzentrieren wird, oder eine andere Strategie vorgibt, bleibt abzuwarten.

Für weitere Informationen kann ich zwei Artikel im San Francisco Chronicle empfehlen:
Friendster undergoes “green” facelift, reported close to sale
Friendster sold to firm in Malaysia