Dies ist der 100ste Blogpost auf dem Krawattentraeger. Kommt mir irgendwie mehr vor…

Vielen Dank an alle Abonnenten, Leser und Bekannte aus dem Web2.0 für die tolle gemeinsame Zeit.

Besonderer Dank an Patrick Kollitsch, ohne den ich das Bloggen wohl nie angefangen hätte. Ein Besuch auf seinem Twitter Profil lohnt sich nicht nur für Freunde der Insel Koh Samui. Zudem hat er in nächster Zeit sehr interessante Projekte auf dem Zettel…

Aber nun genug der Jubiläums-Worte, 100 sind schließlich auch nix Dolles. Ich melde mich wieder wenn es 1000 sind ;)

Viel lieber möchte ich Euch 2 witzige Werbespots zeigen, die für Aufsehen in den USA gesorgt haben.

1: Miller Lite “Don’t Eat Yellow Snow”

Kurze Erläuterung: Bier-Werbungen mit Urin-Bezug jeder Art sind seit 1973 in den USA verboten. Daher wurde der Spot von Miller eigentlich abgelehnt. Trotzdem fand das Video seinen Weg zu Youtube. Mehr Infos bei AdvertisingAge.

2: GoDaddy.com “Broadcast Hearing”

Hintergrund: Dieser Werbespot wurde beim Superbowl 2005 in der Pause des ersten Viertels ausgestrahlt. Die bis dahin noch recht unbekannte Firma ließ sich das satte 2,4 Mil. US$ kosten. Der Spot war eine Anspielung auf die Ereignisse um Janet Jackson beim Superbowl ein Jahr zuvor.

GoDaddy.com hatte noch einen Spot am Ende des Spiels gebucht, der aber von Fox aufgrund großer Proteste nicht ausgestrahlt wurde. Diese Nichtausstrahlung sorgte für derartigen Wirbel, dass das Unternehmen einen riesigen PR-Effekt verzeichnen konnte, der auf einen Gegenwert von 12 Mil. US$ beziffert wurde. Zum Weiterlesen “Godaddy.com Super Bowl Commercial Campaign

Viel Spaß mit den Videos. Wenn Ihr weitere interessante Videos oder Kampagnen habt, ich freue mich über jeden Input!

Danke und schöne Grüße aus Beijing,
Markus Sekulla