Zum Wochenende mal wieder ein Fundstück zum Schmunzeln.

Dieser Walmart TV Werbespot wurde im American Football NFC-Finale zwischen den New Orleans Saints und den Minnesota Vikings ausgestrahlt. Dies verdeutlicht, dass sich nicht nur ein extrem teurer Spot beim Superbowl lohnt, sondern auch andere Sport Großveranstaltungen geeignete Werbeplattformen darstellen. Das scheint in den USA zur Zeit etwas vergessen zu werden. So wie in diesem Fall die Conference Finalspiele, die in den USA nicht viel weniger Zuschauer vor den Fernsehern versammeln als der Superbowl, international jedoch weit weniger Beachtung finden.

Und auch das muss gesagt werden. Die Werbewirkung wäre in den USA auch ohne Youtube Unterstützung enorm hoch gewesen. Klassische Werbung ist also doch noch nicht tot :)

Interessant wie Walmart auf Feinheiten achtet. So hängt eine Walmart Tragetasche im Raum wo der Clown sich schminkt und die Perücke unterstützt ebenfalls die unbewusste Corporate Identity Wahrnehmung des Zuschauers.