Ich fand mich letzte Woche in einem „Seminar“ mit dem Thema Regionale Onlinewerbung der Deutschen Post wieder… Wie ich dort hin kam? Soweit ich mich so früh am Morgen erinnern konnte hatte der Großvater meiner Freundin mir seine Einladung gegeben, mit den bezeichnenden Worten: “Das ist doch was für dich und das Computer Dings”.

Deutsche PostNun so falsch lag der gute Mann dabei nicht. Marketing. Online. Regional. Klingt spannend. Also rasch angemeldet und schon saß ich im Norden von Hannover in einem prall gefüllten Raum von (zumeist älteren) Menschen. Das gehobene Alter der Teilnehmer war zu dem Zeitpunkt jedoch eher eine Randnotiz, denn dieser Kreis hatte sich noch nicht geschlossen, zumindest nicht in meinem Kopf.

Nachdem also die ersten 3 Tassen Kaffee unten waren ging es los. Der Chef des Digital Marketing Centers, Herr Arne Friedrich, begrüsste uns ausgiebig mit 20 Minuten Werbung für den E-Post Brief  und natuerlich den 3-4 obligatorischen Namenswitzchen.  Aber auch hier allenfalls: Randnotiz

Nun kam also die Referentin auf die “Bühne”. Die attraktive Frau in ihren besten Jahren stellte uns nun ihre Agenda vor und begann mit einigen Statistiken rund um das www. Darauf folgend stand SEO auf der Tagesordnung, was mich sehr interessierte. Nicht, weil ich mir neuen Input davon versprach, sondern weil ich mich fragte, wie das Thema in einer 3 stündigen Veranstaltung den älteren Herrschaften vorgestellt werden soll. Und da war es, ich dachte tatsächlich „den älteren Herrschaften“. Nicht einmal fies oder disrespectful gemeint, doch plötzlich fiel mir auf wie sehr ich (mit 3-4 anderen) den Altersschnitt der Veranstaltung senkte.

Nach einer tatsächlich humorvoll gestalteten Einführung in das Thema SEO und nicht zu vergessen den schmackhaften Schnittchen in der Pause, ging es weiter mit dem Thema SEM. Vor allem AdWords wurde dabei auffallend detailliert vorgestellt. Kein Wunder, denn was folgte war ein Sales-Pitch erster Güte.

Vielleicht war ich der einzige im Raum, der nicht auf eine Verkaufsveranstaltung eingestellt war. Angeboten wurde den Teilnehmern also eine Adwords Kampagne mit garantierten Klicks. Wer dabei denkt, die Post hat so viele Standorte und Mitarbeiter in Deutschland, da wird abends nochmal schnell eine Liste rum geschickt, die dann abgeklickt werden soll, denkt genau wie ich und meine beiden Tischnachbarn im ersten Moment.

Doch nach genauerem Hinhören ist das Angebot, welches an diesem Tage den Anwesenden unterbreitet wurde ein für Einsteiger geeignetes. Ich, einige Jahre älter und nicht auf der Schwelle zum Digital Native geboren, fände dieses Angebot durchaus attraktiv. Denn nicht nur die Adwords Kampagne ist Teil der Leistung, auch SEO Anleitungen, weitere on-Site-Verbesserungen der Websites sowie –sehr wichtig – persönliche Beratungen gehörten dazu. Auch der Preis war nicht sonderlich hoch, so dass ein Einstieg in das Thema Suchmaschinen Marketing via SEO oder SEM mit der Deutschen Post sicher recht gut gebucht wird.

Nun zu dem eigentlichen Marketingkonzept der Deutschen Post und der Schließung meines Gedankenkreises. Ihr werdet es aber sicher schon selbst durschaut haben… Die Deutsche Post hat diese Einladung an einen 75 jährigen Mann mit Unternehmen geschickt (Freundins Opa), nahezu alle anderen bei dem Seminar Anwesenden waren 50+ und dazu Unternehmer.

Was ich damit sagen will ist Folgendes: die Deutsche Post übt sich hier als Online Marketing Consulting Unternehmen. Und setzt dabei vor allem auf das Segment der älteren Unternehmer. Durch das recht hohe Vertrauen, welches das Unternehmen Deutsche Post in Deutschland genießt, sind sie dabei weit glaubwürdiger als ein selbstständiger Online Marketing Berater und selbst als Agenturen.

Also mein Fazit: Gute Positionierung der Deutschen Post als Online-Marketing Dienstleistungsunternehmen für die ältere Generation.