Die ganze Welt ist mit der Mircoblogging Plattform Twitter besetzt! Die ganze Welt? Nein. Ein nicht ganz so kleines Land in Asien….

In China gelten andere Regeln oh man, wie ich diesen Spruch nicht mehr hören kann. Durch das Sperren von Twitter konnten sich andere Plattformen – allen voran die von Sina betriebene Weibo – etablieren. Ähnlich wie bei Wikipedia vor einigen Jahren wäre eine künftige Freischaltung von Twitter denkbar. Durch die starke Nutzung der chinesischen Plattformen wäre das Interesse und die Verbreitung nicht sonderlich hoch.

Microblogging erlebt zur Zeit in China einen Aufschwung wie er in Europa Anfang 2009 zu sehen war. Zu dieser Aussage kommt der Sohu chief executive Zhang Chaoyang.

Wie die Landung im Hudson River gibt es auch in China nun Ereignisse, die durch Microblogging rasende Verbreitung finden

After the July 28 explosion in the city of Nanjing, web users immediately using microblogs to “report from the scene.” There was some confusion early on about the nature of the explosion, and China Central Television reported that a “gas station had exploded,” but a representative from China Petroleum and Chemical Corporation (SINOPEC) quickly clarified the cause of the incident through their microblog

Auch Firmen und Behörden geraten in China dadurch unter zunehmenden Druck (deut. Bsp. Jack Wolfskin)

Recently, when a newspaper reporter exposed related-party transactions by a listed company, local police authorities issued a warrant for his arrest. Tens of thousands of microblog posts were sent out about this incident. Users expressed their views and revealed the immense appetite the Chinese people have for participation in news events. The incident ended with the withdrawal of the arrest warrant by the police.

Den ganzen Artikel findet Ihr hier