Gute und schlechte Online Werbung liegt wie immer im Auge des Betrachters. Es ist schwer gute Digitale Werbung zu machen, dass habe ich einige Male auch auf der DMEXCO letzte Woche in Köln gehört.

Was macht aber gute oder schlechte Werbung im Netz aus? Ich spreche nur für mich: das wichtigste Unterscheidungsmerkmal ist die Kreativität.

Hier je ein Beispiel für kreative und “nicht so kreative” Werbung.

FTI Touristik Twitter Werbung

Banner Werbung Heiner Lauterbach

FTI_Touristik hat hier einen Link via Twitter gepostet, in dem ein aktuelles Ereignis (Miss World Wahl) verarbeitet wurde. Nichts Teures, nichts Supertolles, einfach eine kreative Art mit den News vom Tage umzugehen. Prädikat: humorvoll und einen Klick wert.

Gameduell hingegen hat sich sogar die Dienste eines “Stars” gesichert, um auf ihre Plattform hinzuweisen. Leider empfinde ich ein “Empfohlen von Heiner Lauterbach” als unglaubwürdig und würde vermuten, dass der gute Mann nicht einmal ein einziges Mal 18 gesagt hat :)

Trotzdem wird letztere Werbung, dank hoher Reichweite der Partnerseite, auch zum Erfolg führen.

Was meint Ihr, welche Werbungen sind im Web kreativ und oder erfolgreich?

P.S. Wenn wir schon von Werbung reden, möchte ich noch schnell anmerken, dass ich auf dem Krawattentraeger nun angefangen habe einige Banner zu schalten. Bitte melden, wenn es als störend empfunden wird. Als Freiberufler braucht man schließlich immer ein Paar Peseten :)


www.groupon.de