Man muss ja heute vorsichtig sein, den Begriff Guerilla Marketing nicht zu inflationär zu gerbrauchen… Trotzdem hat die folgende Werbekampagne (die von Kopfstand PR für die Bäckerei Wintering in Lingen/Ems aufgesetzt wurde) einige Elemente, die sie von klassischer Werbung abgrenzen.

Ich habe immer das Gefühl, dass es sehr leicht ist, tolle Kampagnen für Großunternehmen im B2C Bereich zu kreieren, doch auch KMUs können durchaus im Bereich alternative Werbung auftrumpfen. Und wer will schon immer die seit 20 Jahren immer gleiche Anzeige im Lokalblatt sehen?

Soweit ich die Situation verstanden habe (kommentier mal David, ob’s stimmt), gab es ein Abifestival, wo zahlreiche Leute nachts gezeltet haben. Während die Abiturienten noch in ihren Zelten lagen, hat das “Guerilla Team” einen leckeren Frühstückstisch gedeckt. Ich hoffe es wurde nicht mit einer Sirene oder so geweckt. Als die Festival-Teilnehmer, müde und wahrscheinlich leicht verkatert nach und nach aus ihren Zelten krabbelten, wurden sie mit dem üppigen Frühstück überrascht.

Coole Idee! Seht selbst: