Guerilla Marketing im Kino. Nicht erst seit Carlsberg ein Ort mit vielen Möglichkeiten.

Die Kampagne ist einfach umrissen. Ein Mitarbeiter von IKEA postiert sich mit einer Art Taschenlampe oder Laserpointer in einem Kino, und wenn spezielle Szenen im Film kommen, wird ein IKEA Preis auf die Leinwand projiziert. Für Erheiterung bei den Kinogästen hat es auf alle Fälle gesorgt. Ziel war hier den neuen IKEA Katalog zu bewerben, dementsprechend sahen auch die Preise aus wie in den Katalogen. Guerilla at it’s best.

Seht selbst: