Meine Premium Mitgliedschaft auf Xing dauerte gute 4 Jahre. Nun habe ich sie gekündigt. Die Gründe dafür sind schnell umrissen. Es bringt mir keinen Mehrwert, der 6 oder auch 5 Euro im Monat rechtfertigen würde.

Die Frage, warum ich für etwas bezahlen soll, was es am Markt auch kostenlos gibt, stand im Zentrum meiner Überlegungen. Dabei geht es mir nicht mal unbedingt um LinkedIn, sondern vor allem um Facebook oder auch Twitter.

Die letzten Projekte, die ich bekommen habe, kamen entweder über Empfehlungen oder über Facebook zustande. Doch dabei soll doch Xing mein Business Netzwerk sein, bei dem vielleicht mal ein spannendes Projekt um die Ecke kommt. Dies ist in den besagten 4 Jahren zwar einige (wenige) Male passiert, jedoch seltener als gedacht oder erhofft.

Dabei darf man allerdings eines nicht vergessen: Nimmt man die von mir bezahlten 72 Euro Jahresbeitrag mal 4 sind das 288 Euro. Nicht besonders viel, wenn sich Aufträge, Jobs oder spannende Kontakte dabei ergeben. Trotzdem, ich bin ja nach wie vor dort auffindbar, wenn jemand also nach mir oder meinen Qualifikationen sucht, dann wird man mich auch so finden.

Xing hat nach meinem ersten Einloggen nach der Premium Mitgliedschaft natürlich probiert, dass ich wieder an Bord komme. Mit diesem schönen Banner:

Werbung Xing Premium Mitgliedschaft

Hätte ich dieses Angebot angenommen, wären das knapp 80US$ für ein Jahr. Warum der Wert in USD ausgegeben wird, darüber kann ich nur spekulieren. Ich habe jedenfalls nie mit Greenbacks bezahlt. Ich glaube aber, dass der Preis besser wäre als der, den ich vorher hatte…

Zudem hat sich Xing direkt nach meiner Abmeldung per Email gemeldet und mir einen kostenlosen Monat angeboten, falls ich mich umentscheide.

Wenn man auf das EM Spezial klickt, wird an oberster Stelle angeführt, dass man als Premium Mitglied sehen kann, wer das eigene Profil besucht hat. Ich mochte diese Funktion immer, doch rechtfertigen tut sie eine bezahlte Mitgliedschaft nicht. Da muss schon einiges mehr kommen.

Schon eher rechtfertigt die bessere Suchfunktion bei Xing Premium die Überweisungen. Da ich diese Möglichkeit aber viel zu selten genutzt habe, entfällt auch dieser Vorteil für mir fast komplett.

Ich teste das jetzt also mal einige Monate, und wenn mir Xing dann (wider erwartend) doch sehr abgeht, dann versuche ich es noch mal. Spätestens, wenn ich mal einen Job suchen sollte :) Fazit, verschenkt war das Geld auf keinen Fall, Spaß gemacht hat es auch. Time to move on.

Ach ja, wenn sich jemand hier wundert, erst der Foursquare, jetzt der Xing “Ausstieg” es gibt keine Anzeichen von Social Müdia. Ich versuche lediglich eine Bündelung der Kontakte in weniger Netzwerken.

Wie ist das bei Euch? Xing, Xing Premium? LinkedIn oder Facebook et al. Wo geht bei Euch im Business Bereich die Post ab?

Zum Weiterlesen:
Wie das StudiVZ meine Abmeldung verhindern wollte
Falk von t3n hat sich heute mit einer Facebook Premium Variante beschäftigt… ;)
Facebook Pro: Für diese Features würde jeder gern bezahlen [Parodie]



XING - Das professionelle Netzwerk