Xing kauft Kununu. Starker Deal. Kununu ist riesig und jeder, der nach Firmenbewertungen oder Stellenbewertungen im Netz schaut, wird schon mal auf der Seite gelandet sein. Da gibt es sicher viele, viele Anknüpfungspunkte. Die braucht das Karrierenetzwerk Xing auch.

Warum dieser Post? Bei Xing gibt es diesen Chefsessel in der linken Navigation. Da ist ab und an mal eine kleine “1” dran. Und zwar immer dann, wenn Xing einen Job gefunden hat, der mich interessieren könnte.

Heute habe ich die kleine 1 mal wieder entdeckt und ich befürchte, es war mein letzter Klick. Nun, das stimmt nicht ganz, denn nun will ich ja auch sehen, ob sich was zum Positiven verändert.

Lange Rede, kurzer Sinn. Hier mein heutiger Jobvorschlag (der mich interessieren könnte)

Xing Job der mich interessieren könnte

Voilà, Xings Vorschlag für mich. Chefarzt. Man muss sich fragen, ob es im angelegten Algorithmus überhaupt eine Übereinstimmung geben muss. Ich sehe keine. Außer, ach ja, ich habe Zivildienst in einem Krankenhaus gemacht, davon weiß Xing aber nichts. Hier mein XING Profil als Check.

Fazit: Viele schwören bei der Jobsuche auf Xing und da wird sicher auch was dran sein. LinkedIn sehe ich persönlich für Deutschland noch weit weg, da zurzeit zwar eine große Vernetzung stattfindet, ein schneller Check mir aber verraten hat, dass es dort noch nicht so viele Jobangebote (in DE) gibt. Nach wie vor: Stepstone oder Monster suchen, dann bei Xing die Leute stalken. Klappt immer :)