Wie viele von euch wissen, sind Facebook, Twitter und viele weitere westliche Websites in China gesperrt. Dies ist schon eine Weile so und wer mich schon länger kennt oder dieses Blog schon länger verfolgt, der wird wissen, dass ich bis vor 3 Jahren in Beijing gelebt habe. Anfangs war alles rund um die internationalen Netzwerke noch in Butter, was sich jedoch im Juli 2009 änderte.

Hier mein damaliger Blogeintrag dazu:

Twitter und Facebook in China wieder nicht abrufbar

Vieles hat sich geändert seitdem… Sina Weibo ist gigantisch groß geworden, wenn man so will das Twitter Chinas. Dazu gibt es eine ganze Reihe von Netzwerken, die als absolute Facebook oder Foursquare Copycats gestartet sind, mittlerweile aber auch eigene, auf China abgestimmte Features mit eingebaut haben, ebenso wie Sina Weibo.

Zur Titelfrage: Gibt es wieder Hoffnung für alle, die in China auch Facebook, Twitter oder Youtube nutzen wollen? Leider eher nicht. Und doch, die South China Morning Post hat heute berichtet, dass zumindest in der Shanghai Free Trade Zone die Sperrungen von “für die Regierung sensitive Seiten” aufgehoben werden.

Und der Rest von China?
In Taiwan und Hongkong gibt es keine Probleme, das ist klar… Vielleicht weitet sich die Aufhebung auch noch auf weitere Freihandelszonen/Sonderwirtschaftszonen, etwa Shenzhen, Zhuhai oder Hainan aus, was ich für die nächste Zeit aber für nicht wahrscheinlich halte. Da ist Pudong in Shanghai doch überschaubarer.

Es ist noch zu sagen, dass die meisten Westler, die länger in China leben nicht auf Facebook, Twitter, etc verzichten, da VPNs sehr verbreitet und erschwinglich sind.