Werbung in der Metro New York ist ziemlich middle of the road. Poster in den Bahnen und Bahnsteigen in unterschiedlichen Größen und Lagen sind hier der Standard. Kurz zur Einordnung: Die New York Subway hat 26 Linien und täglich! 4,9 Millionen Fahrgäste (Wikipedia).

Vimeo hat neulich eine große Kampagne gefahren, in der einige Bahnen von außen mit großer Werbung versehen wurden. Leider habe ich kein eigenes Foto davon machen können, was in irgendeiner Form zeigbar gewesen wäre, daher hier ein von Vimeo geschossenes Foto auf Instagram:

Es gab auch noch eine Version im Vimeo blau, die ich schöner fand. Innen waren alle Sitzflächen und Poster durchgehend von der Videostreamingplattform beschlagnahmt. Gefahren bin ich die Vimeo Metro im L Train, der vor allem durch Brooklyn fährt. Die Zielgruppe sind also eher Hipster als Corporate America. Nun, das lass’ ich mal völlig überspitzt so stehen. Jeder, der mal eine Zeit in New York war weiß, dass mehr in den beiden Stadtteilen steckt als lila Fahrräder hier und Krawatten dort. Vielleicht noch zu sagen, dass nur einige Wagons der Bahn von Vimeo gebranded waren, so etwa 4 von 10.

H&M hat sich auch etwas überlegt, das aus den normalen Flächen heraussticht. Die Subway-Drehkreuze, durch die man in (und aus) die U-Bahn Stationen gelangt, hat H&M von beiden Seiten mit Werbung versehen. Dazu noch in den Drehkreuzen selbst. Hier sind die nahegelegenen Filialen auf dem Kreuz beschrieben. Diese Werbeflächen sind sicher nicht neu und auch ist H&M nicht die einzige so werbende Firma – das “Y”, die neue Marke des YMCA macht es auch – doch es fällt sicher mehr auf als die zahlreichen Poster an den Plattformen. Ob H&M jede Station in New York City damit bestückt hat? Nein (haha). Ich habe es in 3 von 10 Stationen in Manhattan gesehen.

Hier 2 Fotos der H&M Kampagne:

H und M in der Metro Werbung an Eingangs-Schranken

H&M Subway Werbung Metro New York City