Was im Newsfeed erscheint ist für meine Tätigkeit ein zentrales Element. Der Aufschrei neulich nach der Ankündigung der nicht mehr chronologischen Tweets bei Twitter hat noch mal verdeutlicht, wie viele von uns an der News-Aufbereitung hängen. Scheinbar vertrauen wie Algorithmen nicht. Auch ich bin nicht unbedingt happy mit einer nicht mehr chronologischen Zwitscherei, aber man gewöhnt sich an einiges.

Wer nicht auf „Neuste Beiträge“ gestellt hat, der bekommt Facebooks Algorithmus mit voller Breitseite ab. Ich habe einige meiner dortigen Freunde aus dem Newsfeed ausgeblendet und so fahre ich ganz gut. Trotzdem sehe ich ab und an einen anfeuernden Post „Let’s go Jungs!“ von der Seite von Hannover 96 in meinem Feed und das Spiel wurde bereits vor 20 Stunden verloren. Wenn ich mir die Reaktionen meiner Kontakte mal anschaue, ist klar: Anscheinend mögen die meisten von uns die chronologische Auflistung.

An Werbung habe ich mich gewöhnt. Wenn etwas sichtbar gekennzeichnet ist, dann kann ich durchaus damit leben. Social Media Netzwerke sind ja keine Wohlfahrtsvereine. Womit ich nicht leben kann sind Nachrichten, die keinen Bezug zu mir haben und nicht als Werbung gekennzeichnet sind. Neulich passiert bei LinkedIn:

LinkedIn Newsfeed Post

Diesen Post von Frau B-B habe ich neulich in meinem Newsfeed gefunden.

Was ich mit der guten Dame zu tun habe? Nichts. Weder sind wir direkte Kontakte, noch hat jemand meiner direkten Kontakte mit diesem Post interagiert. Ein Kontakt 2. Grades mit einer übereinstimmenden Gruppe. Wenn das also schon reicht, um einen Platz in meinem Newsfeed einzunehmen? Oh, bitte nicht. Vielleicht wäre es mir nicht aufgefallen, wenn es ein spannender Post gewesen wäre…

Ich habe bei einer erneuten Durchsicht keinen weiteren Post dieser Art gefunden. Gut. Hoffen wir mal, dass es sich hier lediglich um einen LinkedIn Test gehandelt hat. Auch die “Wer ist mit wem vernetzt” Posts empfinde ich nicht als lesenswert. Besonders interessieren mich hingegen News oder Stellenwechsel meiner Kontakte.

Eines ist klar: Kaum etwas ist mir online so wichtig wie gute Informationen im Newsfeed zu haben. So habe ich meine Kontakte bei Twitter, Facebook oder eben auch LinkedIn ausgesucht. Frau B.B gehörte da nicht dazu.

Zum Weiterlesen:
5 Ways To Improve Your LinkedIn News Feed